Nachtwächterwanderung 2014

Aktualisiert: 24. Apr 2019

Besuch Historischer Gebäude bei der Nachtwächterwanderung

Über die Burg und durch Alt Burgsponheim


Die große Schar unserer Gäste hat uns überrascht. Etwa 125 Besucher haben sich bei nicht gerade einladendem Wetter zu unserer Nachtwächterwanderung eingefunden.

Nach einem Trompetensolo von der Burg, gespielt von Jürgen Merz, und  der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Otto Stroh, übernahm unser Nachtwächter die Führung.

Eric Rennette der versierte  Nachtwächter erläuterte seine Aufgaben und brachte seine Gäste über den nassen ab geschotterten Weg auf die Burg. Mehr als 100 Kerzenlichter säumten seinen Weg und die besuchten Gebäude.


Weiter ging es in den Hof vom Haus Stephan. (Heute Schweizer). Da Hoftür offen, und offenes Feuer vorgefunden wurde, war eine Runde Schnaps fällig. Außerdem wurden 2 herumtreibende Ganoven festgenommen.


Seine nächste Station war Schäfers Weinkeller. (Heute Patric u. Bettina Protze) Nico Gäns verlas hier das Gedicht vom Stiefeltrunk. Otto Stroh beschrieb den früher beschwerlichen Weinbau und die Lebenssituation der in Burgsponheim lebenden Bürger.

In Kaule Scheier (Heute Jens u. Christine Stroh) angekommen, überraschte eine einladend toll illuminierte Scheune unsere Gäste. Bei Glühwein, Füllsel, Spunde Käse mit Bretzel fand nach einem Gedicht von Willi Bollenbach und der Bekanntgabe von Terminen durch unseren Nachtwächter diese kurzweilige  Veranstaltung sein Ende.

0 Ansichten

06758.7374 | freundeskreis-burg-sponheim@t-online.de

Im Lindengarten 14 | 55595 Burgsponheim

  • Facebook - Weiß, Kreis,

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Schreiben Sie uns:

©2019 Freundeskreis der Burg Sponheim.  

IMPRESSUM    DATENSCHUTZ