(Burg)Sponheimer Überlieferungen - Getreideernte 1929

Schnell ging in diesem Jahr die Ernte vorbei. Gleich bei Beginn der Ernte waren einige Regentage. Dann aber setzte trockenes, warmes Wetter ein und hielt die ganze Ernte an.
Keine Gerste hat Regen bekommen. Am Kreuznacher Jahrmarkt war die Gemarkung von Frucht leer. Mit der Sense wird auch keine Frucht mehr abgemacht. Alles wird mit der Maschine geschnitten.
Die Frucht war durchweg kurz. Die Gerste stand im allgemeinen dünn. Trockenes Frühjahr. Wenig Stroh - aber viele Körner.
Nachdem im letzten Jahr die Dreschgenossenschaft zum Treiben der Dreschmaschine einen Elektromotor bekommen hat, hat auch der Dreschmaschinenbesitzer Josef Kasper in diesem Jahr einen Elektromotor erhalten.
Im vergangenen Winter wurde auch das Ortsnetz umgebaut und unsere Leitung hat jetzt eine stärkere Spannung - 220 Volt.
Aus: Schulchronik der katholischen Schule Sponheim